Weckruf am Tag der Arbeit

Traditioneller Weckruf am 1. Mai

Wie alle Jahre wurde der Mai bereits am Vorabend beim Maibaumaufstellen in Krottendorf eingeleitet und vom Musikverein musikalisch umrahmt.

Wer dann am 1. Mai – bereits zu sehr frühen Morgenstunden (ab 4:30 Uhr) – Marschmusik vernahm oder durch diese geweckt wurde, der wusste, dass der Musikverein Ligist-Krottendorf wieder zum traditionellen „Weckruf“ am Tag der Arbeit unterwegs war.

Wie alle Jahre durfte der Musikverein einige Personen aus der Ligister Bevölkerung traditionell zu sehr frühen Morgenstunden musikalisch aus den Federn holen. Darunter waren Bürgermeister aus Ligist Johann Nestler, Vize-Bürgermeister Franz Gößler, Familie Starchl, Modersbacher Michael, Bürgermeister aus Krottendorf Johann Feichter, Ewald Raudner, das Geburtstagskind Lorenz Gößler, Familie Strommer und Spari, Dreimäderlhaus Gasthaus Riegler, die Wallner Mühle und die Apotheke Ligist.

Um ca. 9:30 Uhr ging es dann weiter zur offiziellen Maifeier am Marktplatz Ligist mit dem Einzug des Musikvereins und der ansässigen Vereine. Nach der Begrüßung und Ansprachen gab es dann noch den Bandl-Tanz, das Brezel-Reißen und anschließendem Frühschoppen mit Bewirtung durch die Ligister Gastronomiebetriebe und Weinbauern.

Trotz der vielen Stunden auf den Beinen, strapazierten Lippen und durchaus auftretenden Schlafmangels ist dieser Feiertag wohl einer der besonderen für die Musiker und somit möchte sich der Musikverein bei der Bevölkerung von Ligist und Krottendorf bedanken für die Verpflegung in den frühen Morgenstunden und das diese Tradition weiterhin so gepflegt wird.

Fotos findet ihr hier auf Facebook!

NACH OBEN