Neujahrskonzert 2019

„Melodisch, kräftig und beschwingt“ –
Traditioneller Jahresauftakt des Musikverein Ligist-Krottendorf

Seit Jahrzenten präsentiert der Musikverein Ligist-Krottendorf (kurz MLK) seinem Publikum zum Jahreswechsel ein melodisches, kräftiges und beschwingtes Programm aus einem umfangreichen Repertoire der Vergangenheit und Gegenwart. Somit konnte man auch wieder am 5. Jänner 2019 ca. 800 Gäste mit einem Programm auf hohem Niveau und tänzerischen Darbietungen begeistern.

Begrüßung
Das Publikum wurde glamourös am Red Carpet in der Mehrzweckhalle Ligist empfangen und bereits zu Beginn von Obmann Franz Herbst und Kapellmeister Peter Lidl persönlich begrüßt bevor es weiter ging in den festlich geschmückten Konzertsaal. Nach dem Begrüßungsstück „Mercury“ wurde das Publikum von der charmantesten Stimme der Weststeiermark – Silvia Gaich – begrüßt und führte abwechslungsreich durch das Programm.

Ehrungen
Nach den Stücken „Mit Chic“ und „In lauschiger Nacht“ nutzte man die besondere Atmosphäre des Konzertes um verdienstvolle Mitglieder zu ehren. Geehrt wurden: MDir. Lidl Peter MA (Ehrenzeichen in Silber-Gold für 25 Jahre), Stadler Robert (Ehrennadel in Silber) und Reinisch Erich (Verdienstkreuz in Bronze). Weiters gab es noch eine ganz besondere Ehrung für Dir.Ing.DI (FH) Mag. Franz Hiden, er erhielt die ÖBV-Verdienstmedaille in Gold für seine langjährigen Tätigkeiten im Musikverein aber auch auf Bezirks- und Landesebene, verliehen vom Landesobmann des Steirischen und Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes Erich Riegler.

Von links: Bürgermeister aus Ligist Johann Nestler, Landesobmann des Steirischen und Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes Erich Riegler, Obmann Franz Herbst, MDir. und Kapellmeister Peter Lidl MA (Ehrenzeichen in Silber-Gold für 25 Jahre), Robert Stadler (Ehrennadel in Silber), Erich Reinisch (Verdienstkreuz in Bronze), Dir.Ing.DI (FH) Mag. Franz Hiden (ÖBV-Verdienstmedaille in Gold), Bezirksobmann des Blasmusik-Bezirksverbandes Voitsberg Mag. Johann Edler und Bürgermeister aus Krottendorf Johann Feichter.

Markenzeichen
Das Neujahrskonzert ist seit Jahren geprägt von besonderen Gastauftritten und Darbietungen jeglicher Art. So konnte sich das Publikum auch 2019 wieder, neben dem Jugendorchester, auf ein tänzerisches Highlight freuen. Beim Stück „In lauschiger Nacht“ durfte man eine Tanzgruppe (unter der Leitung von Anja Sturmann) – in Begleitung von Mini-Ballerinas – begrüßen. Ein herzliches Dankeschön ergeht an Rainer Maria Fürstaller (RMF Film & Videoproduktion) der das dazugehörige Video erstellt hat. Nach dem Stück „Ross Roy“ ging es dann in die wohlverdiente Pause.

©Sturmann

Jugendorchester
Nach der Pause begrüßte man das Jugendorchester (Mitglieder des Musikverein Ligist-Krottendorf und der Musikschule Ligist). Das Jugendorchester stellt eine Art Vorstufe zum Musikverein dar. Es soll das gemeinsame Musizieren fördern und vor allem die Freude am Musizieren in der Gruppe wecken. Nach langen und harten Probenarbeiten begeisterte auch die Jugend das Publikum mit den modernen Stücken „Verdammt lang her“ und „Cordula Grün“.

Jungmusiker-Leistungsabzeichen
Nach dem Jugendorchester erklang das Stück „Adlerflug“ und leitete den Programmpunkt „Leistungsabzeichen“ ein. Die Leistungsabzeichen des Österreichischen Blasmusikverbandes und der Österreichischen Blasmusikjugend gelten als Symbol des musikalischen Fleiß’ und als Zeichen der künstlerisch-musikalischen Weiterentwicklung am Instrument. Somit durfte man auch diesmal wieder Jungmusiker zum Leistungsabzeichen gratulieren: Marchel Selina (JMLA-Junior: Saxophon Alt), Burgstaller Lara (JMLA-Bronze: Querflöte), Kriegl Tobias (JMLA-Bronze: Trompete), Klampfl Sandra (JMLA-Bronze: Querflöte) und Sonnberger Dominik (JMLA-Bronze: Trompete).

Das Finale
Nach den Stücken „Song and Dance“ und „Pearl Harbor“ wurde das vielseitige Programm durch das energiegeladene Medley „Hard Rock Stones“ ergänzt, bevor sich der Musikverein Ligist-Krottendorf mit dem „Radetzky-Marsch“ von den Gästen verabschiedete. Auch hier ein herzliches Dankeschön an Andreas Hammer für die Lichttechnik und Franz Hiden für die Tontechnik. Nach dem Konzert konnten die Gäste noch an der Bar etwas plaudern und wurden dabei von zwei Oberkrainer-Formationen unterhalten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Besucher, Sponsoren und Gönner, den Musikern, allen Mitwirkenden und bei allen Helfern die im Hintergrund mitwirkten.

Mehr Fotos findet ihr auf Facebook!
Videos findet ihr hier auf Youtube!

NACH OBEN